Feinkost

Arganöl Feinkost,Feinschmecker Öl.

Arganöl Feinkost,Feinschmecker Öl.

 

 

biobedouinen Arganöl Feinkost,Marokkanisches Öl:

Marokkaniches öl auch Arganöl feinkost genannt rar und kostbar.Das Öl  der Atlas-Bedouinen hat in den feinen Restaurants Europas  seinen Siegeszug in der noblen Küche erobert .Eine raffinirte Geschmacksnote gibt es mit Arganöl Feinkost bei den Fleisch-und Fischgerichten sowie bei Salaten oder Gemüse. Das Arganöl feinkost können sie sowohl bei kalten als auch bei warmen Speisen verwenden.Arganöl feinkost wird beim Garen,Braten und Kochen vor allem am Schluss zum Verfeinern eingesetzt, meist reicht ein Schuss oder nur einige Tropfen notwendig "Weniger ist mehr" von hochwetigen Gesunden Öl um Ihrem Lieblingsgericht eine gute Geschmacksnote zu geben.Es ist nur das enthalten was die Natur wollte,mit Hoch Anteil an ungesättigten Fettsäuren und zwar über 80 Prozent. Das Arganöl enthält die Wirkstoffe Öleinsäure sowie Linolsäure und machen dabei den größten Teil der essenziellen Fettsäuren aus.Hoch ist auch der Anteil an natürlichen Antioxidatien zum schutz freien Radikalen,die im Körper Schaden anrichten können und sogar zu Krebs führen können. Einer der stärksten Stoffe beim Arganöl ist das Alpha-Tokopheral-mit einem hohen Vitamin E Gehalt.Arganöl bietet den Menschen für ihren Organismus unverzichtbare ungesättige essenzielle Fettsäuren wie beispielweise Lignocerin-,Myristicin-und Arachidonsäure,die außer in der Küche auch als gesunde Nahrunsergänzung den gesamten Körper effektiv unterstützen können.Sie wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System und den Cholesterinspiegel aus und beeinflüssen somit den Kompletten menschlichen Stoffwechel.Tipp:Als Vorsorge und für das allgemeine Wohlbefinden reicht es zum Beispiel aus,drei Teelöffel Täglich eingenommen werden.

biobeouinen.de

Arganöl – Das Gold von Marokko

 

Seit Jahrhunderten pflegen die Berber-Frauen in Marokko ihre Haut,Haare und Nägel mit Arganöl. Dieses wertvolle Öl wird aus den Samen des Arganbaums (bot. Argania spinosa) gewonnen, der bis zu 450 Jahre alt werden kann und damit zu den ältesten Bäumen der Welt gehört. Da es Arganbäume nur noch im Südwesten von Marokko am Rande des Atlasgebirges gibt, wurde dieses Gebiet als Biosphärenreservat von der UNESCO unter Naturschutz gestellt.

Die Widerstandsfähigkeit des Arganbaums brachte ihm den Beinamen "Baum des Lebens" ein. Dank seiner bis zu 30 m tief reichenden Wurzeln trotzt er dem extrem trockenen Klima dieser Region und nährt sowohl Ziegen, Schafe und Kamele mit seinen nährstoffreichen Blättern und Früchten als auch die Einheimischen mit seinem Öl.

 

Die runden, fleischigen, olivenartigen Früchte des Arganbaums sind zwar für den Menschen nicht geniessbar. Die innen liegenden Samen bergen jedoch das kostbare Öl. Traditionell sammeln die Berber-Frauen die Samen und pressen sie für den häuslichen Gebrauch. Das Ölpressen von Hand ist aufgrund der harten äusseren Schale der Samen äusserst mühsam, sodass ein Liter bis zu 20 Stunden in Anspruch nimmt. Neben der aufwendigen Herstellung sind die wertvollen Inhaltsstoffe von Arganöl Grund für dessen deutlich höheren Preis im Vergleich zu Olivenöl.

Als Gourmet-Speiseöl ist Arganöl mit seinen hochwertigen ungesättigten Fettsäuren und seiner nussigen Geschmacksnote inzwischen auch der westlichen Welt bekannt. Die Kosmetikindustrie konzentriert sich wiederum auf die Beauty-Komponenten von Arganöl als feuchtigkeitsspendender Bestandteil von Pflegeprodukten gegen beanspruchte, trockene und faltige Haut. Selbst gegen Ekzeme, Neurodermitis und Schuppenflechten soll das erlesene Öl aus Nordafrika wirksam werden.

biobedouinen.de

biobedouinen Arganöl Feinkost,Arganöl Speiseöl:

Arganöl Feinkost rar und kostbar.Das Öl  der Atlas-bedouinen hat in den feinen Restaurants Europas  seinen Siegeszug in der noblen Küche erobert .Eine raffinirte Geschmacksnote gibt es mit Arganöl bei den Fleisch-und Fischgerichten sowie bei Salaten oder Gemüse. Das Arganöl feinkost können sie sowohl bei kalten als auch bei warmen Speisen verwenden.

Arganöl,auch das flüssige Gold Marokkos genannt,ist nicht nur wohlschmekend ,sondern auch sehr gesund.Die Besonderheit des Arganöls liegt vor allem in seinen wertvollen Inhaltstoffen.Es enthält über 80% ungesättigte Fettsäuren.davon ca .35% Linolsäure,eine zweifach eine ungesättigte Omega-6-Fettsäure,die zu den essentiellen Fettsäurenzählt.Arganöl hat eine sehr hohe Konzentration an Tocopherolen ,dessen Antioxidante Wirkung das Immunsystem stärkt.Es enthält ausserdem eine ganze Reihe von bestandteilen mit medizinischer Wirkung ,die in wissenschaftlischen Studien belegt wurden .Schon die Urahnen der Berber der Arganeraie setzten das Öl zur Behandlung von Magen- und Darmproblemen ,Herz-,und Kreislaufschwierigkeiten .Auch bei Sonnenbrand oder zur Desinfektion von Wunden ein.

            Argan Öl/Arganöl                                                      
 
Die traditionelle Medizin kennt die Anwendung von Arganöl bei Akne ,Windpoken,Neurodermitis,Reuma,Gelenkschmerzen und Hämorrhoiden .Also : Arganöl erhält die Gesundheit und bewahrt die Schönheit.

 

    Arganöl in der Küche :

 
Das hochwertige Arganöl wird als Star der feinen Küche eingesetzt .Vorwiegend verwendet wird Arganöl aus gerösteten Mandeln wegen des hetzhaften Aroma und des nussigen Geschmack.

Argan Öl/Arganöl

 
Gesundes Öl für köstliches Essen:

Arganöl hat allerdings nicht nur eine große Bedeutung in der Medizin und bei diversen Krankheitsbildern. Ebenfalls ist das schmackhafte Arganöl in der Küche nicht mehr wegzudenken. Als Speiseöl wird das geröstete Arganöl verwendet, welches hervorragende Geschmacksnoten mit sich bringt. Kalt gepresstes Arganöl hingegen stellt den Grundstoff für die verschiedensten Pflegeprodukte dar. Es gibt zahlreiche Arganöl Rezepte im Internet, die sich leicht und schnell nachahmen lassen. Grundsätzlich kann man mit dem hochwertigen Öl ausgezeichnet experimentieren und neue geschmackliche Höhepunkte erzeugen. Viele Gourmetköche bevorzugen mittlerweile das hochwertige und nussige Arganöl, um die Speisen mit einem Aroma der besonderen Art zu versetzen. Im Prinzip können alle möglichen Gerichte mit dem Arganöl verfeinert werden. Es wird in folgenden Bereichen verwendet:

  • Fisch

  • Pasta

  • Fleisch

  • Salate

  • Suppen

  • Desserts

Besonders bekannt und beliebt sind beispielsweise die Gerichte Lachs-Tartar, marinierter Thunfisch,Rinder-Carpaccio vom Kalbsfilet, Linsensalat, frischer Pilzsalat, marinierte Zucchini, frische Erdbeeren mit Arganöl-Sahne und Crêpes mit Mandel-Honig-Füllung. Das sind nur einige Speisen, die durch das Arganöl eine besondere Note abbekommen.Das Arganöl wird dank der vielen positiven Eigenschaften und Wirkungen immer populärer. Nicht nur auf dem US-Markt, sondern auch in Deutschland steigt die Nachfrage nach dem wertvollen Öl enorm an. Teilweise ist es so, dass das Arganöl mit dem Granatapfelsamenöl, welches ebenfalls besonders gute Eigenschaften mit sich bringt, gemischt angeboten wird. Durch die Mischung bekommt man ein Produkt, welches nur so von wirkungsvollen und guten Bestandteilen besteht. Natürlich gibt es auch reines Arganöl zu kaufen, welches sich auf Haut und Haar erheblich gut auswirkt.Da es das Öl nur aus Marokko gibt, hat sich die Regierung aufgrund der gestiegenen Nachfrage dazu entschieden, die Produktion stark ansteigen zu lassen. 2020 ist soll die Produktion um bis zu 4.000 Tonnen Arganöl erhöht werden.

Arganöl – Das Gold von Marokko:

Seit Jahrhunderten pflegen die Berber-Frauen in Marokko ihre Haut, Haare und Nägel mit Arganöl. Dieses wertvolle Öl wird aus den Samen des Arganbaums (bot. Argania spinosa) gewonnen, der bis zu 450 Jahre alt werden kann und damit zu den ältesten Bäumen der Welt gehört. Da es Arganbäume nur noch im Südwesten von Marokko am Rande des Atlasgebirges gibt, wurde dieses Gebiet als Biosphärenreservat von der UNESCO unter Naturschutz gestellt.

Die Widerstandsfähigkeit des Arganbaums brachte ihm den Beinamen "Baum des Lebens" ein. Dank seiner bis zu 30 m tief reichenden Wurzeln trotzt er dem extrem trockenen Klima dieser Region und nährt sowohl Ziegen, Schafe und Kamele mit seinen nährstoffreichen Blättern und Früchten als auch die Einheimischen mit seinem Öl.
Die runden, fleischigen, olivenartigen Früchte des Arganbaums sind zwar für den Menschen nicht geniessbar. Die innen liegenden Samen bergen jedoch das kostbare Öl. Traditionell sammeln die Berber-Frauen die Samen und pressen sie für den häuslichen Gebrauch. Das Ölpressen von Hand ist aufgrund der harten äusseren Schale der Samen äusserst mühsam, sodass ein Liter bis zu 20 Stunden in Anspruch nimmt. Neben der aufwendigen Herstellung sind die wertvollen Inhaltsstoffe von Arganöl Grund für dessen deutlich höheren Preis im Vergleich zu Olivenöl.
Als Gourmet-Speiseöl ist Arganöl mit seinen hochwertigen ungesättigten Fettsäuren und seiner nussigen Geschmacksnote inzwischen auch der westlichen Welt bekannt. Die Kosmetikindustrie konzentriert sich wiederum auf die Beauty-Komponenten von Arganöl als feuchtigkeitsspendender Bestandteil von Pflegeprodukten gegen beanspruchte, trockene und faltige Haut. Selbst gegen Ekzeme, Neurodermitis und Schuppenflechten soll das erlesene Öl aus Nordafrika wirksam werden.

 

Arganöl Speiseöl

Das Argan-Speiseöl ist ein reines Naturprodukt. Es wird aus den gerösteten Samenkernen der Arganie (argania spinosa) gewonnen. In einem aufwändigen Verfahren wird das "Gold Marokkos" hergestellt: das Fruchtfleisch wird abgeschlagen, die Kerne geknackt, die Samen entnommen, geröstet, gemahlen und geknetet, bis das Öl austritt. Seine besondere Zusammensetzung macht es wertvoller als viele andere Öle. Es besteht zu über 80% aus ungesättigten Fettsäuren, der Anteil an Linolsäure ist deutlich höher als z.B. bei Olivenöl, und daher ein Nahrungsmittel mit cholesterinsenkender Wirkung. Mit seinem hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien, die die freien Radikale neutralisieren, stärkt es das Immunsystem, verbessert die Heilungsfähigkeit geschädigter Zellen und wirkt so als Anti-Aging-Mittel.

Arganöl ist für seine Ernährungsqualitäten bekannt,hat auch wichtige Nähr- und vorteilhafte Eigenschaften für das Herzkreislauf.

 

Wissenschaftliche Studien von Professor Derrouiche zeigen , dass der Konsum schlechte Cholesterin, Arteriosklerose und Herzinfarkt schützt. Diese Forschung wurde von der Französisch Society of Cardiology im Jahr 2004 auf ihren vierzehnten Tagen verliehen. Professor Derrouiche hat gezeigt , dass die zur Prävention von Herz - Kreislauf - Erkrankungen im Zusammenhang Vorteile für die Bedeutung der Lipidfraktion von Arganöl verbunden waren.

 

Diese Fraktion stellt mehr als 99% der Zusammensetzung des natürlichen Arganöl, besonders reich an poli-ungesättigten Fettsäuren.Insbesondere ist zu beachten, den hohen Anteil an Ölsäure (45%) und Linolsäure (35%).

Diese beiden Fettsäuren haben eine anerkannte Aktion gegen Cholesterin.

Beachten Sie, dass diese Anteile unter Pflanzenölen die wichtigsten sind.Insbesondere ist der Linolsäuregehalt von Arganöl größer als die von Olivenöl.Was noch bemerkenswerter als Linolsäure ist "essentiell genannt "Weil es nicht vom Körper synthetisiert werden.Es muss von Nahrung zur Verfügung gestellt werden.

 

Linol- und Ölsäure sind bekannt für ihre Wirkung und Cholesterin Rolle bekannt.Das heißt  Plasma - Cholesterin im Körper zu verhindern , dass die schädlichen Ablagerungen,wodurch die Gefahr des „Metzger“ und verursachen einen Herzinfarkt zu reduzieren.

 

Die empfohlene tägliche Aufnahme dieser beiden Säuren 5 bis 6 Gramm.Dies ist umso wichtiger, dass diese beiden Säuren Vorläufer von Prostaglandinen, die Zellmembran Austausch regulieren,das natürliche Arganöl enthält auch eine Menge an Vitamin E die 10 - fache hochwertig als Olivenöl.

 

Arganöl - Amlou (Mandelcreme).

Arganöl - Amlou (Mandelcreme).

Amlou biobedouinen,Mandelmus mit Arganöl und Honig abgebunden,Vegan Reich an Vitamin B,E,Omega 6 ein Gesunder Ernährung für Geniesser...

Arganöl-Amlou (Erdnussmus)

Arganöl-Amlou (Erdnussmus)

Amlou biobedouinen,Erdnusmuss mit Arganöl und Honig abgebunden,Vegan Reich an Vitamin B,E,Omega 6 ein Gesunder Ernährung für Genießer.