Arganöl als aromatische Ergänzung der Speisen. 500ml


Neu

Arganöl als aromatische Ergänzung der Speisen. 500ml

Artikel-Nr.: 103

Auf Lager
Lieferzeit: 1 Werktage

Alter Preis 35,90 €
29,90
Preis inkl. MwSt.,zzgl. Versand
100 ml = 5,98 €


100 ml = 5,98 €

01

Mit reinem Arganöl lassen sich zum Beispiel Gerichte mit Geflügel und Fisch sowie Terrinen und Sülzen wie auch Salate und Saucen auf einfache Art aromatisieren. Seine leichte Nussnuance erinnert dabei ein wenig an Walnüsse und kann jedem Menü ein leichtes exotisches Flair verleihen. Arganöl lässt sich mit warmen wie auch kalten Speisen kombinieren und unterstreicht den jeweiligen Geschmack auf sehr charaktervolle Weise. Wird eher ein dezentes neutrales Aroma gewünscht, kann zu dem Arganöl aus der ersten Kaltpressung gegriffen werden.

Arganöl rar und kostbar.Das Öl  der Atlas-bedouinen hat in den feinen Restaurants Europas  seinen Siegeszug in der noblen Küche erobert .Eine raffinirte Geschmacksnote gibt es mit Arganöl bei den Fleisch-und Fischgerichten sowie bei Salaten oder Gemüse.Das Arganöl Feinkost können sie sowohl bei kalten als auch bei warmen Speisen verwenden.Arganöl feinkost wird beim Garen,Braten und Kochen vor allem am Schluss zum Verfeinern eingesetzt, meist reicht ein Schuss oder nur einige Tropfen notwendig "Weniger ist mehr" von hochwetigen Gesunden Öl um Ihrem Lieblingsgericht eine gute Geschmacksnote zu geben.Es ist nur das enthalten was die Natur wollte ,mit Hoch Anteil an ungesättigten Fettsäuren und zwar über 80 Prozent. Das Arganöl enthält die Wirkstoffe Öleinsäure sowie Linolsäure und machen dabei den den größten Teil der essenziellen Fettsäuren aus.Hoch ist auch der Anteil an natürlichen Antioxidatien zum schutz freien Radikalen,die im Körper Schaden anrichten können und sogar zu Krebs führen können. Einer der stärksten Stoffe beim Arganöl ist das Alpha-Tokopheral-mit einem hohen Vitamin E Gehalt.Arganöl bietet den Menschen für ihren Organismus unverzichtbare ungesättige essenzielle Fettsäuren wie beispielweise Lignocerin-,Myristicin-und Arachidonsäure,die außer in der Küche auch als gesunde Nahrunsergänzung den gesamten Körper effektiv unterstützen können.Sie wirken sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System und den Cholesterinspiegel aus und beeinflüssen somit den Kompletten menschlichen Stoffwechel.Tipp:Als Vorsorge und für das allgemeine Wohlbefinden reicht es zum Beispiel aus,drei Teelöfel Täglich eingenommen weden.

                                                                                   beef-takaki-carpaccio_91_1_93_

biobedouinen natives Argan Öl-Eigenschaften:


Das Argan-Speiseöl ist ein reines Naturprodukt.Es wird aus den gerösteten Samenkernen der Arganie (argania spinosa) gewonnen. In einem aufwändigen Verfahren wird das "Gold Marokkos" hergestellt: das Fruchtfleisch wird abgeschlagen, die Kerne geknackt, die Samen entnommen,geröstet,gemahlen und geknetet, bis das Öl austritt. Seine besondere Zusammensetzung macht es wertvoller als viele andere Öle. Es besteht zu über 80% aus ungesättigten Fettsäuren,der Anteil an Linolsäure ist deutlich höher als z.B. bei Olivenöl, und daher ein Nahrungsmittel mit cholesterinsenkender Wirkung.Mit seinem hohen Anteil an natürlichen Antioxidantien, die die freien Radikale neutralisieren, stärkt es das Immunsystem, verbessert die Heilungsfähigkeit geschädigter Zellen und wirkt so als Anti-Aging-Mittel.

Zutaten : 100% kaltgeprestes Arganöl aus kontrolliert biologischem Anbau.Ohne  Zusätze.   

Inhaltsstoffe Arganöl:

Vergleicht man verschiedene Öle wie Argan-öl Olivenöl und Sonnenblumenöl miteinander, so findet man nur im Argan-öl die Schottenole und Spinasterole, die derzeit weltweit im Blickpunkt der Forschung stehen. In Argan-öl sind höchste Konzentrationen von lebenswichtigen ungesättigten Fettsäuren, Monoazylglyzerole, Tokopherole, Phenole, Sterine und Squalene enthalten.


Tokopherole:                                                                         

 
biobedouinen Als Vitamin E bezeichnet man eine Gruppe von Stoffen, die in ihrer chemischen Struktur sehr ähnlich sind. Die fettlöslichen Verbindungen übernehmen vielfältige Aufgaben im Körper. Vor allem schützen sie ungesättigte Fettsäuren - z.B. in Zellmembranen - vor der Zerstörung durch freie Radikale. Die Verbindungen tragen alle den Namen Tokopherol, die einzelnen Fraktionen unterscheiden sich jedoch in der Stärke ihrer Wirksamkeit. Die wirksamste Verbindung ist das Alpha-Tokopherol, daneben gibt es noch Beta-, Gamma- und Delta-Tokopherol. Argan-öl ist mit 620 Milligramm pro Kilogramm (im Vergleich zu 320 mg/kg bei Olivenöl) ungewöhnlich reich an Tokopherolen. Alpha-Tokopherol macht bei Argan-öl rund 69% der Tokopherole aus. Die Antioxidantien Tokopherole spielen eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Umweltgiften und tragen so wesentlich zur Stärkung des Immunsystems bei.

Phytosterole:

Die Zusammensetzung der Phytosterole bzw. -sterine (pflanzliche Sterine) im Arganöl ist einzigartig. Kein anderes bisher bekanntes Pflanzenöl enthält eine solch bemerkenswerte Kombination verschiedener Sterole. Argan-öl enthält ausschließlich die in Pflanzenölen selten vorkommenden und interessanten D-7-Sterole Schottenol und Alpha-Spinasterol; die ansonsten im Pflanzenreich weit verbreiteten D-5-Sterole sind nicht vorhanden. Gerade die Sterole Schottenol und Spinasterol, rücken immer mehr in den Focus der Wissenschaftler und Mediziner, da diese Stoffe schon in verschiedenen wissenschaftlichen Versuchsreihen entsprechende medizinische Erfolge erzielt haben.
Triterpenalkohole:
Im unverseifbaren Anteil des Arganöles (etwa 1 Prozent) befinden sich Triterpenalkohole, die ebenfalls zu den biologisch aktiven Substanzen zählen. In erster Linie sind hier Tirucallol, Beta-Amyrine und Butyrospermol neben Lupeol und Methylen-Cycloartenol zu nennen.
Monoazylglyzerole:
Arganöl enthält auch verschiedene Monoazylglyzerole. Dies sind beispielsweise Palmitoyl (Monoazylglyzerol der Palmitinsäure), Linoleioyl (Monoazylglyzerol der Linolensäure), Oleioyl (Monoazylglyzerol der Oleinsäure) und Stearoyl (Monoazylglyzerol der Stearinsäure)

Omega-Fettsäuren:
Die Bezeichnung "Omega" gibt die Stellung der ersten Doppelbindung vom Methylende her an. Tierische Organismen können zwar selbst Fettsäuren herstellen, aber keine Doppelbindungen mehr hinter dem neunten C-Atom einführen. Langkettige, mehrfach ungesättigte Fettsäuren sind deshalb essentiell, sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden. Die wichtigsten essenziellen Fettsäuren sind die Linolsäure (18 C-Atome, zwei Doppelbindungen, Omega-6) und die Alpha-Linolensäure (18-C-Atome, drei Doppelbindungen, Omega-3)

Die Therapie diverse Erkrankungen effektiv unterstützen:

Durch diese wertvolle Kombination kann Arganöl speziell im kulinarischen Bereich und als gesundheitsfördernde Nahrungsergänzung ein wichtiger Bestandteil der täglichen Ernährung sein. Da Arganöl zu ungefähr 80 Prozent aus biologisch aktiven ein- beziehungsweise mehrfach ungesättigten Fettsäuren besteht, kann es überaus positive Einflüsse auf die Cholesterinwerte, das Herz-Kreislauf-System und den kompletten Stoffwechsel des Körpers nehmen. Des Weiteren unterstützen Antioxidantien sowie die Vitamine A und E das gesamte Immunsystem und beugen auf diese Weise diversen Erkrankungen vor.

Wie findet Arganöl Anwendung: Heilmittel oder Küchenstar?
Das Öl des Arganbaumes, der in Marokko auch „Baum des Lebens“ heißt, wird schon seit alter Zeit als Heil- und Hausmittel gegen verschiedene Leiden und zur Schönheitspflege genutzt. Und natürlich ist das köstlich schmeckende Öl auch aus der Küche Marokkos nicht wegzudenken.

• Die heilende Wirkung Arganöls.

Den Früchten des Arganbaums werden seit jeher verschiedenste positive Wirkungen auf den menschlichen Organismus nachgesagt. In der Erfahrungsmedizin der Berber spielt es eine große Rolle. Das Öl soll sich förderlich auf das Herz-Kreislaufsystem, das Immunsystem, den gesamten Stoffwechsel und den Cholesterinspiegel auswirken. Die Ergebnisse neuerer Studien weisen außerdem darauf hin, dass auch rheumatische Erkrankungen, Allergien sowie Leber- und Gallenerkrankungen positiv beeinflusst werden könnten. (2) Die Verdauung soll durch die Einnahme von Arganöl ebenfalls verbessert werden. Unbestritten ist wohl die Wirkung auf Hauterkrankungen, etwa Schuppenflechte, Neurodermitis oder Akne.

• Wertvolles Schönheitsmittel

Nicht nur die häufig trockene und schuppige, juckende Haut von Psoriasis- und Neurodermitispatienten lässt sich mit dem Öl von Argania spinosa pflegen. Da das Öl keine Fettschicht hinterlässt, sondern sofort aufgenommen wird, ist es für die gesamte Körperpflege geeignet, vor allem bei spröder und rissiger Haut. Es schützt dabei gleichzeitig die Zellen und soll sogar als potentes Antig-Aging-Mittel wirken. Auch die Haare lassen sich mit dem Öl pflegen. Es heißt, der Haarwuchs werde angeregt, das Haar glänzend und geschmeidig. Daher gibt es inzwischen zahlreiche Kosmetikprodukte auf dem Markt, auf deren Inhaltsliste „Argania spinosa kernel oil“ zu finden ist.

• Star in der Gourmetküche

In der feinen Küche wird meist eine spezielle Variante des „marokkanischen Goldes“ verwendet. Dafür werden die kleinen Samen vor der Pressung schonend geröstet. Das Öl erhält dadurch einen aromatischen, leicht nussigen Geschmack. In der Anwendung ist es eher einem edlen Gewürz vergleichbar: Es wird tropfenweise über das fertige Gericht geträufelt und veredelt Salate, Fisch, Gemüse, Suppen oder Pasta. Zum Braten wird es nicht genommen, obwohl es durchaus hoch erhitzt werden kann – es ist aber einfach zu kostbar dafür!

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Arganöl geröstet-250ml Hochwertiges Öl für die Küche Arganöl geröstet-250ml Hochwertiges Öl für die Küche
16,50 € *
100 ml = 6,60 €
biobedouinen-Amlou biobedouinen-Amlou
18,40 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand 
Details zum Zubehör anzeigen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Arganöl und kaktusfeigenkernöl Naturprodukte-Ernährung und Schönheit, Arganöl Anwendung.Schönheit und Ernährung, Edelöle und Marokkanische Lokale Produkte zum kulinarischen und kosmetischen Zwecken.